Jüdisches Museum Rotenburg a.d. Fulda

Blick in den Tauchschacht aus dem 15. Jahrhundert
Besuchergruppe vor der Synagoge
Ausstellung mit originaler Thorarolle
Beschreibung

Zu den Entdeckertagen 2019 bietet das Jüdische Museum Rotenburg Samstag, 29. Juni 2019 zwei einstündige Sonderführungen an, Beginn 15 bzw. 16 Uhr. Den in letzter Zeit dazugekommenen Exponaten wird dabei besondere Aufmerksamkeit gelten, so etwa dem von der Kasseler Universität nachgebauten Handnagelgerät für Schuhmacher. Dieses technische Wunderwerk hatte sich der jüdische Schuhmachermeister Jakob Katz 1913 patentieren lassen – in Kooperation mit dem christlichen Rotenburger Fernmeldetechniker Jakob Köpping. Das Gerät wird im Rotenburger Jüdischen Museum in erster Linie als anschaulicher Nachweis für eine zwischenzeitlich fruchtbare Kooperation von Bürgern unterschiedlicher Religionszugehörigkeit präsentiert.

Auch Fragen und neue Erkenntnisse zur Datierung der rituellen Tauchbäder in dem kleinen Museumsgebäude in der Brauhausstraße 2 werden in den Sonderführungen angesprochen, die der Kurator der Einrichtung, Dr. Heinrich Nuhn, anbietet.

Veranstaltungsort

Braushausstraße 2, 36199 Rotenburg a.d. Fulda

Zeit

Samstag, den 22. Juni

15:00 und 16:00

Eintritt

mit Vorlage des Entdeckerpasses für Kinder/Erwachsene
Preis: Eintritt frei

ohne Vorlage des Entdeckerpasses für Kinder/Erwachsene
Preis: Eintritt frei

Kontakt

Veranstalter: Förderkreis Jüdisches Museum in der ehem. Mikwe

E-Mail-Adresse: h.i.nuhn@gmx.de

Website: ////www.mikwe.de/

Telefon: 06623-2482

  • Ihre Meinung ist gefragt.

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.