Unendliche Verwandlungen

Innenansicht Marmorbad, MHK, Foto: Roman von Götz
Innenansicht Marmorbad, MHK, Foto: Roman von Götz
Beschreibung

Unendliche Verwandlungen um Liebe und Tod, geschaffen von dem römischen Bildhauer Monnot, versetzen die Besucherinnen und Besucher des Kasseler Marmorbades mitten in die griechisch-römische Götterwelt. Zwölf Skulpturen und acht Reliefs verkörpern Göttinen und Faune, Nymphen und Halbgötter. Und immer begegnen sie dem verwandelten Jupiter in vielen Gestalten, die er für seine Verführungskünste nutzt.

Das Kasseler Marmorbad befindet sich im linken Pavillion der Orangerie. Die Skulpturen und Reliefs aus reinem Carrara Marmor versetzen die Besucherinnen und Besucher nicht nur in ein ideelles, prachtvolles, römisches Bad, sondern vor allem, in eine Skulpturensammlung von spätbarocker Pracht.

Samstag: Birgit Wetzka 14:30 bis 15:30 Uhr
Sonntag: Martin Stein 11:00 bis 12 Uhr
Sonntag: Martin Stein 14:30 bis 15:30 Uhr

Für Kinder bis 18 Jahre ist das Angebot kostenlos.

Veranstaltungsort

Marmorbad An der Karlsaue 20 d 34121 Kassel

Zeit

Samstag, den 16. Juni

14.30-15.30

Sonntag, den 17.Juni

11.00-12.00, 14.30-15.30

Eintritt

mit Vorlage des Entdeckerpasses für Kinder/Erwachsene
Preis: 3 Euro

ohne Vorlage des Entdeckerpasses für Kinder/Erwachsene
Preis: 4 Euro

Kontakt

Veranstalter: Museumslandschaft Hessen Kassel
Ansprechpartner: Museumslandschaft Hessen Kassel
Telefon: 0561 316 80-208
E-Mail: info@museum-kassel.de

Beiträge, die Sie Interessieren könnten
  • Ihre Meinung ist gefragt.

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.